Kostenloser Selbstverteidigungskurs für Frauen

Artikel aus dem Wochenblatt vom 03. November 2021 von Melanie Brêchet:

Frauen sollen sich zu verteidigen wissen. Unter diesem Motto organisierten die Freunde RefLaufental letzten Samstag einen kostenlosen Schnupperkurs in Selbstverteidigung, welcher grossen Anklang fand.

Zehn jungen Frauen im Alter ab 13 Jahren (die ältesten waren in ihren frühen Zwanzigern) standen am Samstagmorgen im Kirchgemeindehaus der Reformierten Kirche in Laufen bereit, um mehr zum Thema Selbstverteidigung zu lernen – in Theorie und Praxis. Gekleidet in lockerer Sportkleidung, lauschten sie gespannt den Ausführungen von Ruedi Wenk, selbst Mitglied bei den Freunden RefLaufental, welcher den Kurs leitete. Er selbst hat 20 Jahre Erfahrung in Kampfkunst.

Was ist Selbstschutz?
Dass es in diesem Kurs nicht nur darum gehen sollte, sich im Notfall verteidigen zu können, wurde schnell klar: In erster Linie sei es wichtig, gefährliche Situationen zu vermeiden, so Ruedi Wenk. Das beinhalte beispielsweise die Auswahl des Nachhausewegs, das Erkennen von Gefahren. Komme es jedoch trotz allem zu einer übergriffigen Situation, sei es wichtig, sofort Grenzen zu setzen. “Sagt, wenn ihr etwas nicht wollt! Sagt Nein! Dabei braucht ihr nicht immer höflich zu sein”, schärfte er den Teilnehmerinnen ein. Wenn immer möglich sei eine Flucht aus einer gefährlichen Situation die richtige Entscheidung: “Kein Kampf ist der beste Kampf”.
Werde man angegriffen oder belästigt, solle man sich lautstark bemerkbar machen. Ein Kampf sei schliesslich der letzte Schritt. Dabei könne man sich mit allerlei “Waffen” wehren: Kugelschreiber, Handtasche, Handy, Schlüsselbund – alles sei besser, als sich mit blossen Händen zu wehren. “Packt dabei die Wildkatze aus, wehrt euch wie Furien!”.

Da, wo es wehtut
In praktischen Übungen zeigte Ruedi Wenk den jungen Frauen auch, wo sie ihre Angreifer oder auch Angreiferinnen – denn nicht längst alle Täter seinen Männer – empflindlich treffen und körperlich soweit ausser Gefecht setzen können, dass sie selbst die Flucht ergreifen können. Weiche Teile seien dabei die bevorzugten Ziele: Augen, Kehle, Nase, Ohren, Hoden. Auch ein gezielter Schlag auf Gelenke können Täter stoppen. Dabei sei aber auch immer Verhältnismässigkeit gefragt – ein Stich oder ein Schlag am falschen Ort könnten lebensgefährlich verletzen. “Es ist aber euer gutes Recht, dem Angreifer Schmerzen zuzufügen, denn er gut bei euch das Gleiche.”
Beim dreistündigen Kurs handle es sich um einen Crashkurs, sagte Ruedi Wenk im Anschluss. Denn auch in der Selbstverteidigung sei Übung wichtig. Er bietet darum in Breitenbach Selbstverteidigungskurse an. Ein Kurs in Kampfkunst laufe zurzeit am Montagabend. “Interessierte – sowohl Männer als auch Frauen jeden Alters – sind herzlich willkommen. Körperliche Voraussetzungen gebe es nicht.” Mit seiner Kampfkunstschule hatte Ruedi Wenk Anfang 2020 beginnen wollen – Corona verunmöglichte einen reibungslosen Start. Die Schule befinde sich darum noch in Aufbau, er sei darum auch dafür offen, weitere Kursabende anzubieten.

Weitere Infos unter www.tetsuari-kampfkunst.ch

 

 

Infos zum Selbstverteidigungskurs

Ruedi Wenk, Mitglied bei den Freunden RefLaufental und Kampfkunstlehrer bietet einen kostenlosen Selbstverteidigungskurs für Frauen an.

Teilnehmen dürfen junge Frauen ab 13 Jahre. Themeninhalte werden sein:

  • Wie wirkt oder was bewirkt mein Verhalten auf der Strasse.
  • Wie begegne ich einer Bedrohung.
  • Erlerne die ersten Schritte für eine einfache und kreative Selbstverteidigung. Jede und Jeder kann, auf seine körperlichen Fähigkeiten angepasst, kämpfen und sich verteidigen.

Gerne gibt Ruedi sein Wissen weiter und freut sich auf Dich.

Einladung zum kostenlosen Selbstverteidigungskurs für Frauen

 

Über Ruedi Wenk

  • 20 Jahre Erfahrung in Kampfkunst und Selbstverteidigung
  • 4. Dan-Grad in GOJUKUEN-Kampfkunst
  • 1. Dan-Grad in BUJUTSU, Traditionelle Waffenkunst
  • www.tetsuari-kampfkunst.ch

 

Der Kurs findet am 30.Oktober 2021 von 09.00 – 12.00 im reformierten Kirchgemeindehaus in 4242 Laufen statt. Alle Details findet ihr in der Einladung. Anmeldungen unter 078 822 74 21 (Ruedi Wenk), fightufree@gmail.com.